Service

Datenformate

Allgemein

Lagenkennzeichnung

Für jede Lage (z.B.: LS oder BS) ist ein eigener Datensatz zu erstellen. Jede Lage ist eindeutig zu Kennzeichnen (siehe Filesyntax). Es sind alle Lagen von der Bauteilseite aus gesehen und ungespiegelt auszugeben. Abweichungen sind im Auftrag oder im Datensatz anzugeben. Es ist sinnvoll auf jeder Lage einen Text (innerhalb oder außerhalb der Leiterplatte) anzubringen, an dem man eindeutig die Lage und deren Ansicht erkennen kann.

Kontrollausdrucke

Auf Wunsch können wir Ihnen ohne Aufpreis Kontrollausdrucke per E-Mail (als PDF-Datei) von Ihren Daten zur Kontrolle zusenden.

Gerberdaten

Datenformate

Extended Gerber (RS274-x) oder Standard Gerber (RS274)

Im Extended-Gerber-Format ist die D-Code Tabelle im Datensatz enthalten. Im Standard-Gerber-Format muss eine zusätzliche D-Code-Tabelle zum Datensatz geliefert werden. Es ist vorzugsweise eine einheitliche Blendentabelle für alle Lagen zu verwenden.

Auflösung

Bevorzugt verwenden wir das Datenformat 3.5 Metrisch. Das heißt eine Koordinate wird in mm angegeben und hat 3 Stellen vor und 5 Stellen nach dem Komma. Da alle Anlagen Metrisch angesteuert werden, sollten nach Möglichkeit Maßeinheiten in Inch (Zoll) vermeiden werden. Insbesondere mit der Auflösung 2.3 Inch können Probleme bei kleinen Leiterbahnabständen auftreten. Die verwendete Auflösung ist im Auftrag oder im Datensatz (Reportdatei) mit anzugeben.

Blendenbelegung

Es können alle Blenden von D10 bis D999 frei verwendet werden. Die Blenden D0 - D9 sind Steuercodes für den Fotoplotter und dürfen nicht verwendet werden.

Bohrdaten

Datenformate

Sieb&Meyer oder Excellon

Wir bevorzugen Sieb&Meyer Daten (SM3000). In den NC-Daten kann die Tooltabelle (mit den Bohrdurchmessern) am Anfang oder am Ende der Datei oder als getrenntes Reportfile vorhanden sein.

Auflösung

Bevorzugt verwenden wir das Datenformat 3.3 Metrisch. Das heißt eine Koordinate wird in mm angegeben und hat 3 Stellen vor und 3 Stellen nach dem Komma. In vielen CAD-Programmen wird dieses Format als SM3000 oder Sieb&Meyer 3000 angegeben. Da alle Anlagen Metrisch angesteuert werden, sollten nach Möglichkeit Maßeinheiten in Inch (Zoll) vermeiden werden. Insbesondere mit der Auflösung 2.3 Inch können Probleme bei der Bohrungspositionierung auftreten, wenn die Gerberdaten in einer besseren Auflösung ausgegeben wurden. Die verwendete Auflösung ist im Auftrag oder im Datensatz (Reportdatei) mit anzugeben.

CAD-Daten

Allgemein

Bei Layouts die Sie mit dem Layoutprogramm TARGET oder EAGLE erstellt haben, können Sie uns anstelle der Gerber- und Bohrdaten auch nur Ihre CAD-Datei senden. Wir erzeugen uns dann aus dieser Datei die benötigten Daten selbst. Um Rückfragen zu vermeiden benötigen wir dazu folgende Angaben:

  • verwendete Layer (z.B. Kupfer oben, Top, usw.)
  • zusätzliche verwendete Layer
  • Version mit der Ihre Daten erstellt wurden
  • in manchen Fällen sind Kontrollausdrucke hilfreich

Target

  • Versionen: T2001 oder T3001
  • Benötigte Datei: *.T2001 bzw. *.T3001
  • Weitere Infos: www.ibfriedrich.de

Eagle

  • Versionen: ab V3.5
  • Benötigte Datei: *.BRD
  • Weitere Infos: www.cadsoft.de

HPGL- oder DXF-Daten

Auf Anfrage und gegen Aufpreis können wir HPGL- oder DXF-Daten für einfache Leiterplatten verwenden. Da diese Daten im Gegensatz zu Gerberdaten relativ ungenau sind sollte ein vergrößerter Maßstab bei der Ausgabe (min. 2:1) gewählt werden. Die Stiftbreite ist bei HPGL auf 0,15 mm einzustellen. Als Plottertyp ist ein Standardplotter (z.B.: HP7475) zu wählen. Jedoch sollten solche Daten nur verwendet werden, wenn keine Möglichkeit für die Erzeugung von Gerberdaten besteht.

Filesyntax

Um Ihre erzeugten Daten eindeutig zu den einzelnen Lagen zuordnen zu können, muss der Dateiname entweder eindeutig gewählt werden (z.B.: Bauteilseite, Lötseite, usw.) oder der Dateiextension (*.xxx) muss in einem Reportfile oder im Auftrag erklärt sein. Vorzugsweise können auch die Dateiextensionen (*.xxx) verwendet werden, die bei uns Standard sind:

Layout Daten
Lage Extension Beispiel
Lötpaste Bauteilseite BSP Projekt.BSP
Lötabdecklack Bauteilseite BSA Projekt.BSA
Positionsdruck Bauteilseite BSD Projekt.BSD
Lötstop Bauteilseite BSM Projekt.BSM
Bauteilseite BS Projekt.BS
Innenlage 1 Bauteilseite IB1 Projekt.IB1
Innenlage 2 Bauteilseite IB2 Projekt.IB2
Innenlage 3 Bauteilseite IB3 Projekt.IB3
Innenlage 4 Bauteilseite IB4 Projekt.IB4
Innenlage 4 Lötseite IL4 Projekt.IL4
Innenlage 3 Lötseite IL3 Projekt.IL3
Innenlage 2 Lötseite IL2 Projekt.IL2
Innenlage 1 Lötseite IL1 Projekt.IL1
Lötseite LS Projekt.LS
Lötstop Lötseite LSM Projekt.LSM
Positionsdruck Lötseite LSD Projekt.LSD
Lötabdecklack Lötseite LSA Projekt.LSA
Lötpaste Lötseite LSP Projekt.LSP
Blendentabelle (bei RS274) APP Projekt.APP
Reportfile (Informationen) REP Projekt.REP
Mechanische Daten
Lage Extension Beispiel
Bohrdaten (DK + NDK) DRL Projekt.DRL
Bohrdaten für DK DK Projekt.DK
Bohrdaten für NDK NDK Projekt.NDK
Bohrtooltabelle DRR Projekt.DRR
Fräskontur MIL Projekt.FR
Ritzkontur RTZ Projekt.RTZ